Wer sind wir?

Der Förderverein der Kindertagesstätte Wurzelzwerge e.V. wurde im April 2013 durch eine Elterninitiative ins Leben gerufen.

Er entstand aus der Idee, das Engagement von Eltern, Großeltern, Freunden, Bekannten und Firmen zu nutzen, um den Kindern des Naturkindergartens Wurzelzwerge Dinge zu ermöglichen, für die die bereitgestellten Haushaltsgelder nicht ausreichen.

 

Wie fördert der Verein?

Der gemeinnützige Verein unterstützt die Arbeit der Kindertagesstätte durch Sach- und Geldspenden.

Er verwaltet sie und sorgt dafür, dass sie ausschließlich den Kindern zu Gute kommen!

 

 

Was kann ich tun?

Eine große Unterstützung ist es, Mitglied zu werden.

Bei Festen werden immer helfende Hände gebraucht.

 

Wir freuen uns über jeden gespendeten Euro für die Kinder.

Wurzelzwerge sollen unterstützt werden

Bokel. Zwölf Gründungsmitglieder kann der im April neu entstandene Förderverein der Kindertagesstätte Wurzelzwerge verzeichnen. Zum Sommerfest in der Einrichtung nutzten die beiden Vorsitzenden Sabrina Wäsch und Kathleen Hasloop die Gelegenheit, bei Eltern, Großeltern und Freunden für den Verein zu werben.

bild vergrößern
Möchten mit dem neugegründeten  Förderverein  die Arbeit Kindertagesstätte Wurzelzwerge unterstützen (von links): Vertreterin des Beirates Melanie Böschen, Vorsitzende Sabrina Wäsch und Zweite Vorsitzende Kathleen Hasloop. Foto Kraus
 

„Unser Ziel ist es, die Arbeit der Kindertagesstätte durch Sach- und Geldspenden zu unterstützen“, erklären die Vorsitzenden, deren Kinder selbst die Einrichtung besuchen. „Als Eltern im Kindergarten fallen uns immer wieder Dinge auf, die verbessert werden könnten, für die aber das Geld fehlt“, erzählen die beiden. Hier möchte der Förderverein ansetzen. „Wir hoffen, ganz viele Eltern, aber auch „Ehemalige“ und „Zukünftige“ als Mitglieder gewinnen zu können“, wünscht sich Wäsch. „Und natürlich freuen wir uns auch über Sponsoren“, ergänzt Hasloop.

Ein großes Projekt wäre der Ausbau des oberen Stockwerks, wo beispielsweise ein Bewegungsraum für die Kinder entstehen könnte. „Aber es gibt auch viele kleinere Verbesserungen, bei denen wir ansetzen können“, ließen die engagierten Mütter verlauten.

Großen Wert legen die Aktiven im Förderverein auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Erzieherinnenteam. Geschäftsführerin Britta Thiermann freut sich denn auch sehr über das Elternengagement. „Das ist toll, dass die Eltern hier die Initiative ergreifen. So fühlen sich vielleicht noch mehr Menschen angesprochen, unseren Kindergarten zu unterstützen.“ Alle Spenden kommen – wie es in der Satzung festgelegt ist – zu 100 Prozent dem Kindergarten zugute, garantieren die Vorsitzenden. Nach den Sommerferien plant der Förderverein einen Tag der offenen Tür bei den Wurzelzwergen, um neue Unterstützer zu werben und jedem selbst die Möglichkeit zu geben, sich ein Bild von der Einrichtung zu machen. (uks)

(Aus der NZ vom 28.06.2013)